Ökumenische Gesprächsabende 2019:

"Gemeinsam im Kiez"
In diesem Jahr stehen die ökumenischenGesprächsabende unter der Überschrift: „Gemeinsam im Kiez“. Wo finden die Menschen in der Gropiusstadt ihren Platz? Wo treffen sich Frauen, Jugendliche, Kinder, Familien, Senioren, Unterstützung Suchende, Bedürftige, Obdachlose, Nachbarn, Menschen verschiedener Kulturen und Nationalitäten? Für 2019 hat sich die Ökumene in der Gropiusstadt vorgenommen, noch stärker aus unseren gewohnten Räumen herauszugehen und Orte aufzusuchen, an denen ‚Gropiusstädter’ zusammenkommen. Dabei haben wir z.B. den interkulturellen Treffpunkt „ImPuls e.V.“ im Gemeinschaftshaus vor Augen, das Frauencafé, das Tagescafé, den Jugendclub UFO, eines der Familienzentren, ein Seniorenhaus, ein Nachbarschaftszentrum. In diesem Jahr wollen wir die verschiedenen Projekte und Initiativen näher kennen lernen. Wir suchen das Gespräch mit den Verantwortlichen und (möglichst auch) mit den Besucher*innen vor Ort. Ihnen, ihren Geschichten, Gedanken und Sorgen wollen wir zuhören. Vielleicht sind auch manch musikalische Klänge dabei. Und wir wollen zusehen, was sie uns zu zeigen haben.

Wir wollen wir auch erkunden, was aus den Ideen des Bauhauses für eine moderne, lebenswerte Stadt geworden ist. Feiert das Bauhaus doch in diesem Jahr seinen hundertsten Geburtstag. Und der erste Leiter des Bauhauses war der Namensgeber unseres Stadtteils: Walter Gropius.

 

Die Termine und die jeweiligen Themen:

31. Januar in St. Dominicus: „Armut in einem reichen Land“ - mit Mitarbeitenden des Tagescafès in St. Dominicus und "Laib und Seele" in Dreieinigkeit

21. Februar 19.00 Uhr beim „inter-kulturellen Treffpunkt“ (IKT) im Gemeinschaftshaus, Bat-Yam-Platz 1 - Thema: "Inter-kulturelles und inter-nationales Zusammenleben in der Gropiusstadt - (wie) funktioniert das?"

28. März um 19.   Uhr beim Selbsthilfe- und Stadtteilezentrum „Waschhaus Café“, Eugen-Bolz-Kehre 12 – Thema: „Was ist von der Idee der Stadtteilzentren geblieben?“

23. Mai um 19 Uhr beim Frauen-Café Gropiusstadt, Löwensteinring 22A – "Frauen- und Familienarbeit in der Gropiusstadt mit ihren unterschiedlichen kulturellen Wurzeln"

27. Juni um 19 Uhr im Familienzentrum Regenbogen, Ulrich-von-Hassel-Weg 4 - Familienarbeit in der Region